< OLG Düsseldorf: Nutzungsausfallentschädigung nach Verkehrsunfall für 88 Tage

USA: Tante verklagt 8-jährigen Neffen auf 130.000 $ Schmerzensgeld

Umarmung war offenbar zu stürmisch


Aufgrund einer offenbar zu stürmischen Umarmung durch ihren Neffen erlitt eine Frau aus New York eine Verletzung am Handgelenk. Sie verklagte daraufhin ihren Neffen und forderte als Schmerzensgeld eine Summe in Höhe von 130.000 $. Sie begründete die Klage damit, dass er hätte besser aufpassen müssen.

Der mittlerweile 12-jährige Junge wurde vor Gericht zum Vorwurf gehört und soll dabei einen verwirrten Eindruck hinterlassen haben. Die Jury des zuständigen Gerichts wies die Klage schließlich ab.

Die Anwälte der Frau verteidigten die Klage hiernach. Offenbar war auch ihnen eine leichte Unverhältnismäßigkeit aufgefallen. Sie argumentierten, dass die Frau die Behandlungskosten nicht habe tragen können. Ob diese tatsächlich 130.000 $ betragen haben, teilten sie jedoch nicht mit. Ebenso blieb unbekannt, weshalb die Frau nicht direkt auf Zahlung der entstandenen Heilbehandlungskosten geklagt hat.


27.10.2015 14:40 Alter: 7 Jahr(e)
Kategorie: Zivilrecht
« zurück zu Aktuelles