< Verurteilungen wegen "Falschgeldtrick" in München

Berliner Polizei geht diese Woche versträrkt gegen Falschparker vor

Mit Schwerpunktkontrollen soll vom 30.05.2016 bis zum 03.06.2015 besonders gegen Falschparker auf Fahrradwegen und Busspuren vorgegangen werden


Von Montag bis Freitag dieser Woche wollen die Berliner Polizei, die Ordnungsämter der Innenstadtbezirke, der Senat und die BVG gemeinsam gegen Autofahrer vorgehen, die insbesondere auf Busspuren oder Fahrradwegen parken und damit andere Verkehrsteilnehmer behindern. Im letzten Jahr waren über 8600 Verstöße allein auf Busspuren festgestellt worden.

Nun wurden in den Bezirken Pankow, Charlottenburg-Wilmersdorf, Mitte, Tempelhof-Schöneberg, Friedrichshain-Kreuzberg und Neukölln 40 Straßenzüge ausgesucht, auf denen Autos häufig Busspuren und Radwege blockieren. Wer sich erwischen lässt, muss mit Strafen zwischen 10,- und 35,- Euro rechnen. In besonders schweren Fällen kann das Fahrzeug auch abgeschleppt werden.


30.05.2016 16:33 Alter: 7 Jahr(e)
Kategorie: Verkehrsrecht
« zurück zu Aktuelles